Chancen durch hohe Gewerbesteuereinnahmen

Die CDU-Fraktion freut sich über die weiterhin hohen Einnahmen aus der Gewerbesteuer. Nach dem Rekordwert im Jahr 2015 zeichnet sich auch für dieses Jahr ein starker Wert mit annähernd 10 Mio. Euro ab. "Wir sind unseren Gewerbetreibenden hierfür sehr dankbar, haben wir dadurch doch die Chance, notwendige und sinnvolle Maßnahmen früher als geplant umzusetzen", so die CDU-Stadträte. Dazu gehören aus Sicht der CDU der Neubau eines Umkleidegebäudes im Stadion genauso wie weitere Straßensanierungen. "Klar ist für uns, dass wir weiterhin Schulden abbauen werden. Aber die hohen Steuereinnahmen versetzen uns in die Lage, für unsere Stadt wichtige Projekte voranzubringen", so die CDU.

CDU unterstützt Kindergarten-Förderung
Sowohl der evangelische Kindergarten als auch die beiden katholischen Kindergärten St. Raphael und St. Franziskus werden in diesem bzw. im nächsten Jahr von der Stadt bei Sanierungs- und Umbaumaßnahmen unterstützt. So werden die Außenanlagen des evangelischen Kindergartens neu gestaltet, hierfür wird die Stadt bis zu 200.000 Euro beisteuern. "Wir unterstützen die großartige Arbeit in unseren Kindergärten nachdrücklich", so die CDU-Räte.

CDU begrüßt Kosteneinsparung auf der Kläranlage
Das Ingenieurbüro SAG, das die Sanierung der Kläranlage betreut, konnte in der Sitzung erfreulicherweise eine Kosteneinsparung in Aussicht stellen. Als Alternative zum bisher geplanten neuen Vorklärbecken ist der Einsatz einer sogenannten Feinstfiltration im Zulaufstrom denkbar. Die CDU unterstützt dieses Vorhaben, sowohl aus technischen als auch aus finanziellen Erwägungen.

Bebauungsplan Eschenwasen wird ausgelegt
Einen nochmaligen Auslegungsbeschluss für den Bebauungsplan Eschenwasen hat der Gemeinderat gestern gefasst. Auf Hinweis des Landratsamtes war eine Änderung der Nutzungsform notwendig. Der Plan soll in den kommenden Wochen ausgelegt und vom Gemeinderat im Mai dann endgültig verabschiedet werden, damit die Firma HEWI zeitnah mit ihrem Neubau beginnen kann.