Sanierung der Stadionhalle nimmt nächste Hürde

Mit den Stimmen der CDU-Fraktion hat der Gemeinderat ein Verfahren beschlossen, mit dem bis im Herbst ein passender Architekt gefunden werden kann, der die Sanierung der Stadionhalle Unterbach planen wird. Seitens der CDU war im Vorfeld angeregt worden, auch das Umkleidegebäude im Stadion in dieses Verfahren einzubeziehen, um Synergieeffekte nutzen zu können, gerade bei Anbindung, Heizung und weiterer Infrastruktur. "Uns ist wichtig, dass das Umkleidegebäude am bestehenden Standort neu gebaut wird", so die CDU-Räte. Damit sei eine enge Verbindung zur Halle gewährleistet, so dass die Umkleiden bei Großveranstaltungen wechselseitig genutzt werden könnten. Nachdem das beratende Büro Steybe mitteilte, dass der Neubau des Umkleidegebäudes auch ergänzend beauftragt werden könne, sprach sich die CDU für diesen Weg aus, um eine zeitnahe Realisierung beider Maßnahmen zu ermöglichen.

CDU für familienfreundliche Kindergartengebühren
Die CDU hat sich dafür ausgesprochen, die Kindergartengebühren ab dem nächsten Jahr wieder an die Landesrichtsätze anzupassen. Gleichzeitig unterstützte die CDU die Forderung nach einer Entlastung sozial schwacher Familien. Schon vor einigen Jahren hatte die CDU durchgesetzt, dass die Einkommensgrenzen des städtischen Familienpasses deutlich angehoben wurden. Nun werdenrund 75 Kinder durch einen um 25 Euro reduzierten Kindergartenbeitrag weiter entlastet.

B14-Entscheidung im März
In einem Schreiben an Bürgermeister Schuhmacher hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Volker Kauder MdB mitgeteilt, dass die Entscheidung über die Umgehungsstraße voraussichtlich im März fallen wird. Er betont dabei, dass "ich mich für die Anliegen meines Wahlkreises einsetze und man sich darauf auch verlassen kann".